Grauburgunder ganz hoch im Kurs

Weingutsbesuche sind meine (nicht ganz so) heimliche Lieblingsbeschäftigung. Mit den richtigen Begleitern geht’s dann manchmal zu, wie auf dem Händlerparkett der Frankfurter Börse. Im Vorfeld hätte nur keiner gedacht, dass ausgerechnet der Grauburgunder den Kurs bestimmen würde. Nach meiner überstandenen Covid-Infektion war es mal wieder Zeit, in die Welt des Weines abzutauchen. Da war es … Grauburgunder ganz hoch im Kurs weiterlesen

Von historischen Freiherren und Großlagen

Eigentlich wollte ich niemals einen Text zum deutschen Weinrecht schreiben. Kam der Wunsch doch mal in mir auf, habe ich die Entwürfe schnell wieder in die Schublade gepackt. In meiner inkonsequenten Lebensweise bin ich jetzt aber doch an dem Punkt angekommen, da will ich nicht mehr anders und muss mich dazu äußern. Dieser Punkt ist … Von historischen Freiherren und Großlagen weiterlesen

Trennungsschmerz fürs Paradies

Mir sei mal wieder eine kurze Vorrede gestattet: Der letzte Text liegt nun schon fast zwei Monate zurück. Aber nicht jede Zeit eignet sich zum Schreiben. Eigentlich sehnte ich mich nur nach einer kurzen kreativen Pause, doch dann taumelte die Welt in den Abgrund. Während in der Ukraine ein menschenverachtender und völkerrechtswidriger Krieg entbrannte, war … Trennungsschmerz fürs Paradies weiterlesen

Drei von meiner Sorte…

Nachdem ich meine übliche Neujahrsmüdigkeit überwunden habe: Wir sind zurück! Im Januar überbieten sich die Weinliebhaber gerne damit, wie lange und strikt sie auf Alkohol verzichten können. Ich finde dieses Gebaren immer etwas befremdlich, sollte ich doch das ganze Jahr auf mein Konsumverhalten achten. Statt mich in die endlose Reihe der „ichbrauchdaseigentlichnichtund möchteesabertrotzdemmachen“ (Instagram-)Abstinenzler einzureihen, … Drei von meiner Sorte… weiterlesen

Panscherei mit Tradition

Weihnachten steht vor der Türe und auf deutschen Weihnachtsmärkten wird fleißig Glühwein ausgeschenkt. In der Weinwelt finden sich aber nicht nur Anhänger dieses geistigen Heißgetränks. Wie auch beim Federweißer, empfinden es einige Weinliebhaber als pure Verschwendung. Zugegeben, nicht jede Tradition muss auf Teufel komm raus bewahrt werden. Ich würde auch wirklich nur ungern am Vatertag … Panscherei mit Tradition weiterlesen